9.1

Fächer-, Vlies- und Polierschleifstifte

Allgemeine Information

 

Unsere Fächer-, Vlies- und Polierschleifstifte werden aus Schleifleinen, Schleifvlies und anderen Roh­stoffen ausgesuchter Qualität hergestellt.

Die Anwendungsfälle reichen von hoher Spanabnahme bis zur Erzielung feinster Oberflächen.

Die Vielfalt der Aufgaben verlangt Werkzeuge, die genau auf das geforderte Ergebnis abgestimmt sind.

 

 

 

 

Fächerschleifstifte

Fächerschleifstifte aus Normalkorund sind sehr flexibel und passen sich den Konturen des Werkstückes an. Sie sind geeignet für den universellen Einsatz auf Stählen, Bunt- und Leichtmetallen, aber auch auf Kunststoffen und auf Holz.

 

 

 

Vliesschleifstifte

Vliesschleifstifte sind besonders gut geeignet zum Mattieren und Satinieren von Cr-Ni- und sonstigen Edelstählen, Zinkspritzguss, NE-Metallen und Holz.

Durch die Faserstruktur des Schleifstiftes erhält man einen gleichmäßigen Poliereffekt durch ständig neu freigesetzte Schleifpartikel. Durch Kombination des Vlieses mit Schleifleinen wird der Schleifeffekt des Schleistiftes verstärkt.

 

 

 

Polierschleifstifte

Polierschleifstifte werden in 5 verschiedenen Körnungen geliefert. Aufgrund der Gummibindung ergibt sich ein sehr weicher Schliff. Polierschleifstifte werden vorwiegend dort eingesetzt, wo bereits vorbearbeitete Oberflächen eine Fein- bzw. Glanzpolitur erhalten sollen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anwendungsempfehlung

 

·         Bei hoher Drehzahl wirkt grobes Korn feiner, bei niedriger Drehzahl feines Korn gröber.

·         Werkzeuge mit geringem Anpressdruck einsetzen.

·         Starker Anpressdruck erhöht die Leistung nicht, führt aber zu vorzeitigem Verschleiß.

·         Bei nicht ausreichender Spanabnahme den Anpressdruck nicht erhöhen, sondern eine gröbere Körnung einsetzen.